Montag, Juli 4, 2022
StartElektromobilitätPEUGEOT 408: Der neue, dynamische Fastback

PEUGEOT 408: Der neue, dynamische Fastback

Rüsselsheim am Main (ots)

Mit dem neuen PEUGEOT 408 stellt die Löwenmarke die Kreativität seiner Teams unter Beweis und bietet eine neue Fastback-Silhouette im C-Segment: Der PEUGEOT 408 ist der erste seiner Art – sowohl in der Geschichte der Marke als auch auf dem aktuellen Automarkt. Dieses PEUGEOT Modell der neuen Generation bietet modernes Design sowie die neuesten Technologien, die sich auf Leistung und effiziente Elektrifizierung konzentrieren und instinktives Fahren ermöglichen.

Der neue PEUGEOT 408 fällt aus dem Rahmen: Er zeichnet sich in erster Linie durch seine dynamische Fastback-Silhouette und sein modernes Design aus. Die katzenhafte Silhouette ist typisch für die Modelle der Marke. Die Linien sind scharf, der Kühlergrill ist in der Farbe der Karosserie gehalten (serienmäßig ab dem Ausstattungsniveau GT) und fügt sich in die Frontpartie ein. Außerdem zeigt der PEUGEOT 408 das neue Wappen-Logo von PEUGEOT mit einem Löwenkopf. Die Form des hinteren Stoßfängers verleiht dem Modell einen starken Charakter. Der neue PEUGEOT 408 steht fest auf großen Rädern mit einem Durchmesser von 720 mm, und die markanten 20-Zoll-Räder (50,8 cm) (für Ausstattungsvariante GT optional) weisen ein unterbrochenes geometrisches Design auf. Mit der charakteristischen Lichtsignatur an der Front, ebenso wie den LED-Leuchten mit drei Krallen am Heck, fügt sich der PEUGEOT 408 in die Modellpalette der Löwenmarke ein.

Mit einer Länge von 4,69 Metern, basierend auf einem langen Radstand von 2,79 Metern, verfügt der neue PEUGEOT 408 über eine geräumige zweite Reihe mit 188 mm Kniefreiheit. Auch der Kofferraum ist mit einem Volumen von 536 Litern großzügig bemessen und kann bei umgeklappten Rücksitzlehnen auf 1.611 Liter vergrößert werden. Der PEUGEOT 408 ist 1,48 Meter hoch und hat eine schlanke und elegante Silhouette. Dies verbessert je nach Motor und Felgen die aerodynamische Effizienz mit einer reduzierten Frontfläche (SCx ab 0,661 m2) und einem Cx ab 0,295 (vorbehaltlich der Homologation).

Für seine Fahrerinnen und Fahrer sowie seine Passagiere bietet der PEUGEOT 408 die neueste Generation des PEUGEOT i-Cockpit®, erkennbar an seinem kompakten Lenkrad, das auf Fahrspaß und kontrollierte Agilität ausgerichtet ist. Der Schwerpunkt liegt auf der Qualität des Innenraums und der Konnektivität mit den neuesten Technologien, um das Fahr- und Reiseerlebnis noch intuitiver zu gestalten.

Die 30 Fahrerassistenzsysteme (je nach Version optional oder serienmäßig erhältlich), die von sechs Kameras und neun Radargeräten unterstützt werden, sorgen für Sicherheit. Dazu gehören je nach Version serienmäßig oder optional:

Adaptiver Geschwindigkeitsregler ACC mit STOP&GO-Funktion (serienmäßig für Hybrid-Varianten, Verbrennervarianten serienmäßig ab Ausstattungsniveau Allure Pack),
Night Vision (zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar, optional ab Ausstattungsniveau GT), das vor Fußgängern oder Tieren auf der Fahrbahn warnt, bevor sie im Fernlicht erscheinen,
Toterwinkelassistent (serienmäßig ab Allure Pack): Überwachung des toten Winkels mit großer Reichweite (75 Meter),
Ausparkassistent Rear Cross Traffic Alert (warnt beim Rückwärtsfahren vor einer Gefahr in der Nähe), serienmäßig ab Allure Pack.

Die Motorenpalette des neuen PEUGEOT 408 umfasst zwei aufladbare Plug-In-Hybridversionen mit 180 PS (132 kW) und 225 PS (165 kW), sowie einen Verbrennungsmotor (alle Motoren zum Zeitpunkt der Pressemeldung noch nicht bestellbar). Alle Motorisierungen sind mit einem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 gekoppelt. Eine vollelektrische Version wird einige Monate später folgen.

Die Effizienz war den Konstrukteuren des PEUGEOT 408 ein wichtiges Anliegen und spiegelt sich in der Kombination aus aerodynamischen Maßnahmen, Gewichtsreduzierung und schadstoffarmen Motoren wider.

Der neue PEUGEOT 408 wird zu Beginn des Jahres 2023 auf den Markt kommen. Das neue Modell der Löwenmarke wird zunächst in Mulhouse, Frankreich, für den europäischen Markt und kurz danach im Werk Chengdu in China für den lokalen chinesischen Markt produziert werden.

Linda Jackson, Global CEO der Marke PEUGEOT: „Wir bei PEUGEOT glauben, dass das Leben besser wird, wenn man ihm etwas Tempo verleiht. Mit seinem einzigartigen Look, der innovativen Fastback-Silhouette und seiner Eleganz ist der neue PEUGEOT 408 Ausdruck der Markenphilosophie und des Erfindungsreichtums von PEUGEOT. Der neue PEUGEOT 408 ist in jeder Hinsicht unerwartet und wurde für Autoliebhaber konzipiert, die sich vom Traditionellen lösen und verantwortungsbewussten Fahrspaß suchen. Er vereint alle technologischen Ansprüche von PEUGEOT – kontrollierte Effizienz und ein digitales Erlebnis auf hohem Niveau.“

1. Der Markt und die Kundinnen und Kunden

Mit dem neuen PEUGEOT 408 vervollständigt die Löwenmarke ihr Angebot im strategisch wichtigen C-Segment der Kompaktwagen. In diesem Segment hat PEUGEOT in den letzten Jahren mit dem Erfolg der Geländewagen PEUGEOT 3008 und PEUGEOT 5008 sowie den drei Generationen der PEUGEOT 308 Limousine und des PEUGEOT 308 SW Kombi, von denen die neueste Generation gerade auf den Markt gekommen ist, eine führende Position eingenommen. Der PEUGEOT 408 positioniert sich am oberen Ende der C-Segment-Limousinen.

Der neue PEUGEOT 408 entspricht den modernen Anforderungen: Das Modell ist dynamisch, vernetzt und sorgt für Fahrspaß. Die Kundinnen und Kunden von PEUGEOT schätzen Kreativität und neue Kombinationen, die sich von etablierten Kategorien lösen.

Der neue PEUGEOT 408 ist ideal für aktive Paare geeignet, mit oder ohne Kinder, die ihr Auto für private und berufliche Zwecke nutzen und erfüllt eine Vielzahl von Anforderungen von Kundinnen und Kunden: ein geräumiges, großes Fahrzeug mit origineller Silhouette und ein zeitgemäßes Fahrerlebnis für den Alltag ebenso wie für lange, komfortable und ruhige Reisen.

2. Das Design: Dynamik und innovativer Fastback-Look

In Kombination mit der charakteristischen katzenhaften Haltung passt die Designsprache des neuen PEUGEOT 408 zu seinem innovativen Konzept eines C-Segment-Fastbacks der Spitzenklasse. Er zeichnet sich durch eine markante Linienführung aus, die vor allem am Heck, am Dachabschluss, am Kofferraumdeckel und an der Basis der Kotflügel auffällt und scharfe Facetten schafft, die mit dem Licht spielen.

Der neue PEUGEOT 408 basiert auf der Multi-Energie-Version EMP2 (Efficient Modular Platform) und hat einen langen Radstand von 2,787 Metern, was ein großzügiges Platzangebot auf der Rückbank ermöglicht. Seine Gesamtlänge beträgt 4,69 Meter und seine Breite 1,859 Meter mit eingeklappten Rückspiegeln.

Die Radspur ist mit 1,599 Metern an der Vorder- und 1,604 Metern an der Hinterachse sehr breit, sodass er sicher auf der Straße liegt. Die Räder haben einen großen Durchmesser (720 mm) und Felgengrößen bis zu 20 Zoll (50,8 cm) (optional ab dem Ausstattungsniveau GT). Trotz seiner Höhe von nur 1,48 Metern hat der neue PEUGEOT 408 ein schlankes und sportliches Profil.

Die lange Motorhaube zwischen den hochgezogenen Kotflügeln ist charakteristisch für die neuesten Modelle von PEUGEOT. Diese Stilwahl verstärkt den Look der Frontpartie und strafft gleichzeitig das Profil, da der Bereich zwischen Flügel und Motorhaube nicht sichtbar ist. Dieses Konstruktionsprinzip vereinfacht auch die äußere Linie der Motorhaube, sodass sich die Karosserieteile anpassen können.

Die Matrix-LED-Technologie (serienmäßig ab dem Ausstattungsniveau GT), die für die Beleuchtung verwendet wird, ermöglicht sehr schmale Scheinwerfer und gleichzeitig ein sehr hohes Leistungsniveau. Diese Scheinwerfer sind das Aushängeschild des neuen PEUGEOT 408: ein charakteristisches Design von PEUGEOT. Die Lichtsignatur erstreckt sich nach unten mit zwei LED-Streifen in Form von Fangzähnen, die in den Stoßfänger übergehen.

Der Kühlergrill konzentriert sich auf das neue Markenemblem. Das Markenemblem verbirgt das für viele der Fahrassistenzsysteme erforderliche Radar und ist ein Zeichen für die Identität des PEUGEOT 408. Der Kühlergrill ist in Wagenfarbe gehalten (serienmäßig ab dem Ausstattungsniveau GT) und fügt sich so in das Gesamtvolumen des Stoßfängers ein – ein Zeichen für den Generationswechsel und die Elektrifizierung der Modellpalette von PEUGEOT. Große schwarze Lufthutzen prägen die Frontpartie und betonen visuell ihre Breite und Robustheit. Sie umgeben die Scheinwerferzähne. Verbunden mit schwarzen Schutzvorrichtungen umschließen sie die Karosserie und verbessern die Sichtbarkeit der Lichtsignatur durch den Kontrast von Hell und Dunkel.

Das Profil des neuen PEUGEOT 408 zeichnet sich durch die Trennung zwischen den schwarzen und den farbig lackierten Teilen aus, die seine Silhouette verfeinern und ihm mehr Dynamik verleihen. Sie unterstreicht das Platzangebot des Fahrgastraums, vor allem durch die Gestaltung der Seitenfenster, die den Schwung des Fließhecks hervorheben.

Die seitlichen Schutzvorrichtungen an Karosserie und Radkästen gehen in einen robusten schwarzen Heckstoßfänger über. So wird der umgekehrte Effekt des Hecks betont und der Schwung verstärkt. Der Stoßfänger trägt auch dazu bei, den hinteren Überhang mit großem Gepäckabteil optisch abzufangen.

Die 20-Zoll-Räder (50,8 cm) (optional ab dem Ausstattungsniveau GT) mit ihrem ungewöhnlichen Design, der geometrischen Form, sorgen im Stand und bei niedrigen Geschwindigkeiten für einen optischen Akzent.

Der hintere Teil des Daches ist ein besonders aerodynamisch sensibler Bereich. Der Luftstrom wird durch zwei „Katzenohren“ gelenkt, die einen aerodynamischen Korridor zum Heckklappenspoiler bilden. Diese beiden markanten und effizienten Elemente sind unverwechselbare Stilelemente des neuen PEUGEOT 408.

Der neue PEUGEOT 408 wird in 6 Farben erhältlich sein:

Obsession Blau (neue Farbe)
Titanium Grau (neue Farbe)
Artense Silber (nur für die Allure & Allure Pack-Ausstattung)
Elixir Rot
Perlmutt Weiß
Perla Nera Schwarz.

3. Das PEUGEOT i-Cockpit®

Im Fahrgastraum ist das PEUGEOT i-Cockpit® markant für PEUGEOT. Seit einem Jahrzehnt wird es mit jeder neuen Generation weiterentwickelt und modernisiert. Beim neuen PEUGEOT 408 setzt es mit einem neuen Infotainmentsystem, dem PEUGEOT i-Connect®, neue Maßstäbe in puncto Ergonomie, Qualität, Funktionalität und Technik.

Das kompakte Lenkrad ist ein Merkmal des PEUGEOT i-Cockpit® und steigert den Fahrspaß durch Agilität und Präzision der Bewegungen. Das Lenkrad des neuen PEUGEOT 408 ist ergonomisch geformt, beheizt (optional ab dem Ausstattungsniveau Allure Pack und serienmäßig ab dem Ausstattungsniveau GT) und beherbergt die Bedienelemente für das Multimediasystem (Radio, Telefon) und bestimmte Fahrerassistenzsysteme.

Das neue digitale Kombiinstrument befindet sich in Augenhöhe direkt über dem Lenkrad und verfügt über einen 10-Zoll-Digitalbildschirm (25,4 cm). In der Ausstattungsvariante GT verfügt das Kombiinstrument zudem über die 3D-Technologie. Der digitale Screen kann vollständig individualisiert und personalisiert werden und verfügt über mehrere Anzeigemodi (TomTom Connected 3D-Echtzeit-Navigation, Radio/Media, Fahrerassistenzsysteme, Energieverbrauch), die direkt über das Bedienfeld geändert werden können.

Die Konstruktion des Armaturenbretts des neuen PEUGEOT 408 basiert auf einer „High-Wind“-Architektur, bei der die Lüftungsdüsen in einer hohen Position direkt vor dem Kopf der Passagiere angebracht sind, um deren Komfort zu verbessern.

Diese Architektur ermöglicht es auch, den zentralen 10-Zoll-Touchscreen (25,4 cm) einfacher zu bedienen, dieser ist etwas niedriger als das digitale Kombiinstrument direkt vor den Fahrerinnen und Fahrern. Das System verfügt über vollständig konfigurierbare i-Toggles, die unterhalb des zentralen Bildschirms wie ein offenes Buch angeordnet sind. Jeder i-Toggle ist eine berührungsempfindliche Verknüpfung, die ganz nach den Anforderungen der Benutzerinnen und Benutzer konfiguriert werden können: als Verweis zu den Klimaeinstellungen, einem Telefonkontakt, einem Radiosender oder dem Start einer bestimmten Anwendung.

Das Design des Fahrgastraums im neuen PEUGEOT 408 gleicht den Raum zwischen den beiden vorderen Sitzreihen aus. Das PEUGEOT i-Cockpit® bleibt dem Prinzip eines fahrerorientierten zentralen Bildschirms treu, ermöglicht aber auch Beifahrerinnen und Beifahrern mitzulesen.

Die Mittelkonsole ist bewusst zur Beifahrerseite hin geöffnet. Alle dynamischen Bedienelemente des Fahrzeugs sind in einem Bogen auf der Fahrerseite angeordnet. Fahrerinnen und Fahrer können mit einem Tastendruck zwischen den verschiedenen Modi des Achtgang-Automatikgetriebes EAT8 wählen:

Der Rückwärtsgang (R) ermöglicht das Einlegen des Rückwärtsgangs,
Neutral (N) ermöglicht es, das Fahrzeug in den Leerlauf zu schalten,
Drive (D) startet die automatische Auswahl der acht Gänge je nach Geschwindigkeit, Fahrstil, Straßenprofil und Fahrzeugbeladung.

Zwei Tasten vervollständigen die Funktionen:

Parken (P), stellt das Getriebe auf Parken,
Bei Hybridmotoren* aktiviert die Bremstaste (B) das regenerative Bremsen. Bei den Verbrennern wird sie durch die Taste Manual (M) ersetzt, mit der die Gänge manuell über die Schaltwippen hinter dem Lenkrad eingelegt werden können.

Zusätzlich gibt es einen Wahlschalter für den Fahrmodus, mit dem Fahrerinnen und Fahrer je nach Motorisierung zwischen verschiedenen Modi (Elektro, Eco, Hybrid, Normal und Sport) wählen können.

4. Das PEUGEOT i-Connect Advanced System

Der neue PEUGEOT 408 bietet ein vernetztes Erlebnis auf hohem Niveau. Sein neues Infotainmentsystem ist ergonomisch und intuitiv in die tägliche Nutzung integriert. Es ermöglicht Fahrerinnen und Fahrern die Nutzung ihres Smartphones und ihres Fahrzeugs zu kombinieren. Sie können eigene Anforderungen in Bezug auf Anzeige, Atmosphäre und Einstellungen definieren. Bis zu acht verschiedene Profile können im System gespeichert werden.

Die Funktion „Mirroring“, die das Smartphone mit dem Infotainmentsystem des Fahrzeugs verbindet, funktioniert kabellos. Es ist zudem möglich, zwei Telefone gleichzeitig über Bluetooth zu verbinden. Vier USB-C-Anschlüsse komplettieren die Vernetzung des neuen PEUGEOT 408.

Der zentrale 10-Zoll-HD-Touchscreen (25,4 cm) ist mit mehreren Anzeigen, Widgets oder Verknüpfungen anpassbar und einfach zu bedienen, da er wie ein Tablet reagiert. Es ist einfach, von links nach rechts oder von oben nach unten durch die verschiedenen Menüs zu streichen, um Benachrichtigungen zu erhalten, oder mit drei Fingern die Anwendungsübersicht aufzurufen.

Wie bei einem Smartphone kann jederzeit zur Hauptseite zurückgekehrt werden, indem die berührungsempfindliche „Home“-Taste gedrückt wird.

Am oberen Rand des Bildschirms zeigt ein permanentes Banner Informationen über die Außentemperatur, die Klimaanlage, die Position in den Widgetseiten, Verbindungsdaten, Benachrichtigungen und die Uhrzeit an.

Das serienmäßige PEUGEOT i-Connect Advanced bietet ein besonderes Infotainment-Erlebnis. Es ist mit einem leistungsstarken und effizienten 3D-Navigationssystem mit Echtzeitnavigation „by Tom Tom Services“ ausgestattet (dreijähriges Abonnement mit vernetzten Serviceleistungen „Connected Navigation Pack Plus“ enthalten (TomTom Traffc, Kraftstoffpreise, Parkhaussuche, Wettervorhersage), vorbehaltlich der schriftlichen Zustimmung von Kundinnen und Kunden). Die Karte wird auf dem gesamten 10-Zoll-Bildschirm (25,4 cm) angezeigt und ist somit leicht zu lesen. Die Aktualisierung des Systems erfolgt „over the air“, also direkt durch Übertragung der Daten über das Telekommunikationsnetz.

Der Befehl „OK PEUGEOT“ ist ein Spracherkennungsbefehl in natürlicher Sprache und kann im Alltag eingesetzt werden, um die Sicherheit und den Bedienungskomfort zu verbessern. Er ermöglicht zudem den Zugriff auf alle Anfragen bezüglich der Infotainment-Funktionen.

Um Anleitungen zur korrekten Nutzung zu geben und Fragen zu beantworten, enthält das System On-Board-Dokumentationen und Tutorials.

5. Effizienz: Karosserie und Motoren

Bei der Konzeption und Entwicklung des neuen PEUGEOT 408 stand die Effizienz im Mittelpunkt, um den Verbrauch zu senken und die CO2-Emissionen zu begrenzen.*

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Aerodynamik des neuen PEUGEOT 408 gelegt, um die Energiebilanz zu verbessern. Stoßfänger, Kofferraumklappe, Diffusor, Karosseriesäulen, Spiegel, Unterbodenschutz sowie alle Karosserieteile wurden in enger Zusammenarbeit zwischen den Designern von PEUGEOT und den Aerodynamik-Ingenieuren optimiert. Auch das Design der Räder ermöglicht eine bessere aerodynamische Effizienz und trägt wesentlich zur Gesamtleistung des Fahrzeugs bei: der Cx hat ab 0,295 m², der SCx ab 0,661 m², der durch eine niedrige Bauweise begünstigt wird (Werte vorbehaltlich der Homologation).

Die Steifigkeit der Karosserie wurde durch Verklebung der Karosserieelemente optimiert, um den Schwingungskomfort zu verbessern. Fahrspaß ist Teil der DNA des neuen PEUGEOT 408: gute Straßenlage, hoher Fahrkomfort, besonderes Fahrvergnügen und intuitives Handling in der Stadt, ermöglicht durch einen Wendekreis von 11,18 Metern zwischen den Bordsteinen.

Die Bereifung des neuen PEUGEOT 408 reicht von 17 bis 20 Zoll (43,2 bis 50,8 cm). Es handelt sich um Reifen der Klasse A, um die Effizienz durch Verringerung des Rollwiderstands zu verbessern, ohne dabei die Anforderungen der Marke an die Straßenlage zu beeinträchtigen.

Für den neuen PEUGEOT 408 stehen zwei Plug-In-Hybridmotoren* zur Verfügung:

HYBRID 225 e-EAT8: Zweirad-Antrieb / Kombination aus einem 180 PS (132 kW) starken PureTech-Motor und einem 81 kW starken Elektromotor, gekoppelt mit dem Achtgang-Automatikgetriebe e-EAT8 / (Bestellöffnung ab Herbst 2022)
HYBRID 180 e-EAT8: Zweirad-Antrieb / Kombination aus einem 150 PS starken PureTech-Motor (110 kW) und einem 81 kW starken Elektromotor, gekoppelt mit dem Achtgang-Automatikgetriebe e-EAT8 / (Bestellöffnung ab Herbst 2022)

Die Lithium-Ionen-Batterie der beiden Plug-In-Hybrid-Versionen hat eine Kapazität von 12,4 kWh und eine Leistung von 102 kW. Es stehen zwei Arten von Ladegeräten zur Verfügung: ein serienmäßiger einphasiger On-Board-Charger mit 3,7 kW und ein optionaler einphasiger On-Board-Charger mit 7,4 kW.

Die Ladezeiten von 0 auf 100 Prozent liegen bei circa:

An einer 22-kW-Wallbox und mit dem einphasigen 7,4-kW-Bordladegerät in 1 Stunde und 55 Minuten vollständig aufgeladen.
An einer verstärkten Green’Up®-Steckdose (3,7 kW) und mit dem einphasigen 3,7-kW-Bordladegerät in 3 Stunden und 50 Minuten vollständig aufgeladen.
An einer Standardsteckdose (1,8 kW) und mit dem einphasigen On-Board-Ladegerät (3,7 kW) dauert das vollständige Aufladen etwa 7 Stunden und 5 Minuten.

In Deutschland ist die maximale Ladeleistung einphasig im privaten Bereich i. d. R. auf 4,6 kW begrenzt. An öffentlichen Ladepunkten sind bis zu 7,4 kW möglich.

Auch ein Verbrennungsmotor* ist verfügbar: Der 1,2 Liter PureTech-Dreizylinder-Benzinmotor mit 130 PS (95 kW), der die neuesten Emissionsvorschriften Euro 6d-ISC-FCM erfüllt, wird mit dem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 und einem automatischen STOP & START-System kombiniert (Bestellöffnung im Herbst 2022).

Alle Motoren des neuen PEUGEOT 408 sind mit dem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet.

6. Fahrerassistenzsysteme

An Bord des neuen PEUGEOT 408 sorgt ein umfassendes Angebot von 30 Fahrassistenzsystemen der neuesten Generation, gespeist aus den von 6 Kameras und 9 Radargeräten gesammelten Informationen, für mehr Sicherheit und Leichtigkeit beim Fahren, Manövrieren und Reisen.

Einige dieser Systeme sind direkt aus den höheren Segmenten abgeleitet und sind je nach Version optional oder serienmäßig:

Adaptiver Geschwindigkeitsregler mit STOP&GO-Funktion (serienmäßig für Hybrid-Versionen ab Ausstattungsniveau Allure Pack, für Verbrennervarianten optional für Allure und Serie ab Allure Pack) und einstellbarem Abstand zwischen den Fahrzeugen.
Active Safety Brake Plus mit Kollisionswarnung und automatischer Notbremsung: erkennt Fahrzeuge, Fußgänger und Radfahrer bei Tag und bei Nacht, ab 7 km/h und bis zu 140 km/h (serienmäßig für Hybrid-Versionen, für Verbrennervarianten serienmäßig ab Allure Pack).
Aktiver Spurhalteassistent mit Lenkeingriff,
Müdigkeitswarner, der durch Analyse der Mikrobewegungen des Lenkrads eine eingeschränkte Aufmerksamkeit bei längeren Fahrten und Geschwindigkeiten von über 70 km/h erkennt.
Verkehrsschilderkennung (serienmäßig für Hybrid-Versionen, für Verbrennervarianten serienmäßig ab Allure Pack) mit erweiterter Erkennung und Anzeige von Verkehrsschildern auf dem Kombiinstrument: zusätzlich zu den üblichen geschwindigkeitsabhängigen Schildern werden auch Stoppschilder, Einbahnstraßenschilder und Schilder zu Beginn sowie Ende des Überholverbots erkannt.
Nachtsichtsystem Night Vision (später verfügbar, optional ab dem Ausstattungsniveau GT), das bei Nacht oder schlechter Sicht Lebewesen (Fußgänger/Tiere) vor dem Fahrzeug erkennt. Die Reichweite des Systems beträgt bis zu 200 Meter, über die Reichweite des Fernlichts hinaus, mit einer zentralen Infrarot-Sichtanzeige im digitalen Kombiinstrument, die sich direkt im Blickfeld des Fahrers befindet.
Toterwinkelassistent (serienmäßig ab Ausstattungsvariante Allure Pack): Überwachung des toten Winkels mit großer Reichweite (bis zu 75 Meter rückwärts).
Ausparkassistent Rear Cross Traffic Alert (serienmäßig ab Ausstattungsvariante Allure Pack): der Querverkehrswarner hinten warnt den Fahrer beim Rückwärtsfahren vor einer nahen Gefahr.
Hochauflösende 180°-Rückfahrkamera mit integrierter Reinigungsdüse.
Rückfahrkamera mit 360°-Umgebungsansicht (optional verfügbar für Ausstattungsvarianten Allure Pack und GT) mit vier hochauflösenden Kameras (vorne, hinten und seitlich).
Automatische Anpassung der Außenspiegel beim Einlegen des Rückwärtsgangs.
Adaptive Matrix-LED-Scheinwerfer (serienmäßig verfügbar für Ausstattungsvariante GT) für maximale Ausnutzung des Fernlichts, ohne vorausfahrende oder herannahende Fahrzeuge zu blenden.
Fernlichtassistent: Automatische Fernlichtumschaltung.

Das Drive-Assist-Paket 2.0 (optional verfügbar für Ausstattungsvarianten Allure Pack und GT) ist ein weiterer Schritt in Richtung teilautonomes Fahren, das später verfügbar sein wird. Dieses Paket besteht aus dem automatischen Geschwindigkeitsregler ACC inklusive STOP & GO-Funktion und dem Spurpositionierungsassistenten.

Es fügt zwei neue Funktionen hinzu, die auf zweispurigen Straßen verfügbar sind:

Halbautomatischer Spurwechsel: das System schlägt dem Fahrer vor, das vorausfahrende Fahrzeug zu überholen und wechselt wieder die Spur, von 70 km/h bis 180 km/h.
Antizipierte Geschwindigkeitsempfehlung: das System schlägt dem Fahrer vor, seine Geschwindigkeit (Beschleunigung oder Verlangsamung) entsprechend der Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder anzupassen.

Weitere Ausstattungen erleichtern den täglichen Umgang mit dem neuen PEUGEOT 408:

Keyless-System Plus (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem) (serienmäßig ab Ausstattungsvariante Allure Pack)
sensorgesteuerte Heckklappe (serienmäßig ab Ausstattungsvariante GT)
Beheizbare, vollständig entfrostbare Frontscheibe (optional verfügbar ab Ausstattungsniveau Allure) und beheizbares Lenkrad (optional verfügbar für Ausstattungsniveau Allure Pack und serienmäßig verfügbar für Ausstattungsvariante GT),
Alarmanlage inkl. Rundum-, Innenraum- und Abschleppschutz sowie Safesicherung (optional verfügbar ab Ausstattungsniveau Allure)
Elektrische Feststellbremse bei allen Versionen,
Panorama-Ausstell-/Schiebedach mit manueller Jalousie (optional verfügbar für Ausstattungsniveau GT).

7. Fahrkomfort an Bord

Der neue PEUGEOT 408 positioniert sich am oberen Ende der C-Segment-Limousinen und bietet eine umfangreiche Ausstattung, die zu einem einer angenehmen und komfortablen Fahrt beiträgt.

Die Vordersitze sind besonders komfortabel und wurden von einer unabhängigen deutschen Vereinigung von Ergonomie- und Rückenexperten mit dem AGR-Label (Aktion Gesunder Rücken e.V.) ausgezeichnet. Das Label würdigt sowohl die Ergonomie als auch die Verstellmöglichkeiten der Vordersitze.

Die vorderen Sitze können je nach Version mit einer 10-fachen elektrischen Verstellung mit zwei Memory-Einstellungen für Fahrerinnen und Fahrer, einer 6-fachen elektrischen Verstellung für Beifahrerinnen und Beifahrer sowie einer 8-fachen Luftmassage mit fünf verschiedenen Programmen und einer Sitzheizung ausgestattet werden.

Das Design der Sitze hebt die Qualität der verwendeten Materialien hervor: Strukturgewebe, Mesh-Optik, Alcantara®, geprägtes Leder und farbiges Nappaleder sind je nach Version erhältlich. Bei den GT-Versionen sind die Sitze mit charakteristischen Ziernähten in „Adamin“-Grün ausgestattet, welche auch die Armaturentafel, die Mittelkonsole, das Lenkrad und die Türverkleidungen zieren.

Zwischen den Vordersitzen befindet sich die Mittelkonsole, in der sich eine induktive Ladestation (optional verfügbar für Ausstattungsvarianten Allure Pack und GT) befindet. Der Rest der Konsole ist ganz dem Stauraum und der Zweckmäßigkeit gewidmet, mit einer Armlehne, zwei USB-C-Steckdosen (einmal Laden/Daten, einmal Laden), zwei Getränkehaltern mit großem Durchmesser und bis zu 34 Litern Stauraum für Sonstiges.

Das Platzangebot auf der Rückbank ist dank des langen Radstands von 2,787 Metern besonders großzügig, was den neuen PEUGEOT 408 zum geräumigsten PEUGEOT für Passagiere auf den Rücksitzen macht: Sie profitieren von 188 mm Kniefreiheit. Der Fußraum bietet ihnen Platz, um ihre Beine unter den Sitzen der vorderen Reihe auszustrecken. Er ist auf Bewegungsfreiheit ausgelegt; das Design der Sitze und die Sitzneigung sollen den Passagieren die Möglichkeit geben, ihren Platz während der Fahrt komfortabel zu nutzen.

Zwei USB-C-Ladebuchsen im hinteren Bereich der Mittelkonsole sorgen für zusätzliche Konnektivität ab dem Niveau Allure.

Der neue PEUGEOT 408 bietet serienmäßig eine zweiteilige Sitzbank (40/60 geteilt umklappbar), die mit einer Durchladeklappe ausgestattet ist. Bei der Ausstattungsvariante GT lassen sich die beiden Teile mit Hilfe von zwei leicht zugänglichen Bedienelementen an den Seiten des Kofferraums sofort umklappen.

Der Gepäckraum des neuen PEUGEOT 408 ist geräumig. Wenn beide Rückenlehnen umgeklappt sind, erhöht sich das Ladevolumen von 536 auf 1.611 Liter (einschließlich 36 Liter Stauraum unter der Kofferraummatte bei den Versionen mit Verbrennungsmotor). Bei umgeklappter Rückenlehne kann ein Gegenstand von bis zu 1,89 Metern Länge geladen werden.

Für die Alltagstauglichkeit ist der Kofferraum mit einer 12-V-Steckdose auf der rechten Kofferraumklappe, LED-Beleuchtung, einem Ablagenetz, einem Gurt und Taschenhaken ausgestattet. Die Kofferraumablage ist direkt an der Kofferraumklappe befestigt. Sie bleibt beim Öffnen der Kofferraumklappe an dieser befestigt und erleichtert so das Beladen. Die sensorgesteuerte Kofferraumklappe (serienmäßig verfügbar ab Ausstattungsniveau GT) ist motorisiert, um den Zugang zu erleichtern. Sie öffnet sich automatisch:

indem ein Fuß unter den Stoßfänger geschwenkt wird,
durch Drücken der Taste auf dem Transponderschlüssel,
durch Drücken der externen Steuerung der Heckklappe,
oder durch Betätigung eines Schalters am Armaturenbrett.

Im Innenraum des neuen PEUGEOT 408 spendet die LED-Ambientebeleuchtung (acht Farben zur Auswahl, serienmäßig verfügbar ab Ausstattungsniveau GT) hinter der Mittelkonsole ein sanftes Licht und trägt zur eleganten Atmosphäre des Innenraums bei. Dieses Licht erstreckt sich auch auf die Türverkleidungen, die je nach Ausstattungsvariante mit Stoff, Alcantara® oder echten Aluminiumteilen bezogen sind.

Der Temperatur- und Akustikkomfort des neuen PEUGEOT 408 wird durch die bei der Entwicklung und Herstellung der Fenster verwendeten Technologien verbessert:

Die Windschutzscheibe ist auf Wunsch vollständig beheizbar (optional verfügbar ab Ausstattungsvariante Allure).
Die Dicke der Front- und Heckscheiben beträgt 3,85 mm.
Vorne werden Verbundglasscheiben verwendet Seitenscheiben laminiert (ab Niveau Allure Pack), um die Schalldämmung und die Sicherheit zu erhöhen (3,96 mm).

Auch die 2-Zonen-Klimaautomatik mit Aktivkohlefilter trägt zum Komfort der Passagiere bei. Die Düsen, die Frischluft in den Innenraum leiten, befinden sich weit vorne. Die zweite Reihe profitiert von zwei Belüftungsdüsen, die sich hinten in der Mittelkonsole befinden. Um für ein gesundes Innenraumklima zu sorgen, ist der neue PEUGEOT 408 mit dem AQS (Air Quality System) ausgestattet, das die Qualität der in den Fahrgastraum eintretenden Luft ständig überwacht und in der Lage ist, automatisch eine Luftrückführung zu aktivieren. Ab der Ausstattungsvariante GT wird dies durch das Luftqualitätssystem „Clean Cabin“ ergänzt, ein Luftaufbereitungssystem, das umweltschädliche Gase und Partikel herausfiltert. Die Luftqualität wird auf dem zentralen Touchscreen angezeigt.

Das FOCAL® Premium HiFi-System (optional verfügbar ab Ausstattungsniveau GT) im neuen PEUGEOT 408 wurde in Zusammenarbeit mit der französischen Audiomarke FOCAL® entwickelt und ist das Ergebnis von mehr als drei Jahren Co-Design. Das FOCAL® Premium HiFi-System ist mit der digitalen Klangverarbeitung ARKAMYS ausgestattet und umfasst zehn Lautsprecher mit exklusiven, patentierten Technologien:

4 TNF-Aluminiumkalotten-Hochtöner,
4 Tieftöner/Mitteltöner mit Polyglass-Membran und 16,5 cm TMD-Aufhängung (Tuned Mass Damper),
1 Polyglass Zentralkanal,
1 eiförmiger Power Flower(TM) Subwoofer mit drei Spulen.

Die Lautsprecher sind mit einem neuen 12-Wege-Verstärker mit 690 Watt (verstärkte Class-D-Technologie) verbunden.

Die Teams von PEUGEOT und FOCAL® haben gemeinsam an der individuellen Positionierung der einzelnen Lautsprecher gearbeitet, um allen Passagieren ein besonderes Klangerlebnis zu bieten.

Das PEUGEOT Ecosystem

Um die Kundinnen und Kunden bei der Energiewende zu unterstützen, bietet PEUGEOT ein spezielles Dienstleistungsangebot, das auf mehreren Bereichen aufgebaut ist.

Easy-Charge erleichtert den Zugang zu verschiedenen Ladelösungen:

Angebot von Ladelösungen für zu Hause oder für das Büro über eine breite Palette von Geräten (verstärkte Steckdose, Wall Box, Smart Wall Box, …), Beratung zu der benötigten Elektroinstallation und der besten Ladelösungen sowie Installation zu Hause.
Ein öffentliches Ladeangebot über Free2Move e-Solutions, einschließlich eines Aufladepasses, der Zugang zu einem Netz von mehr als 260.000 Terminals in Europa ermöglicht: Vorauswahl der Terminals je nach Entfernung, Geschwindigkeit und Preis. Das angeschlossene Navigationssystem führt den Benutzer zum gewählten Terminal.

Easy-Care begleitet Kundinnen und Kunden beim Einstieg in die Elektromobilität und bietet Gelassenheit bei Service und Weiterverkauf:

Neue Simulatoren und digitale Routen auf der Webseite von PEUGEOT helfen dabei, Elektromobilität virtuell zu verstehen.
Angepasster Service und Pannenhilfe.
Eine Bescheinigung über die Batteriekapazität bei der Inspektion, um den Verkauf des Fahrzeugs aus zweiter Hand zu erleichtern, indem das Kapazitätsniveau der Fahrzeugbatterie garantiert wird.
Die Batterie hat eine Garantie von 8 Jahren oder 160.000 Kilometern für 70 Prozent ihrer Ladekapazität.

Über die MyPEUGEOT® Smartphone-App oder über den zentralen Bildschirm können Fahrerinnen und Fahrer fortan:

die Vorklimatisierung des Innenraums starten oder planen, wenn das Fahrzeug eingesteckt ist. Diese Funktion ermöglicht es dem Benutzer, neben zusätzlichem Komfort, die Reichweite zu optimieren (schnellere Konvergenz des Temperatursollwerts während der Startphasen) und die optimale Betriebstemperatur der Batterie schneller zu erreichen.
den Ladevorgang der Batterie prüfen, planen, starten oder verzögern

*Zum Zeitpunkt der Pressemeldung noch nicht bestellbar.

Pressekontakt:

Silke Rosskothen
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: 01525 6600832
Mail: silke.rosskothen@peugeot.com

Original-Content von: Peugeot Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Bildrechte: Neuer PEUGEOT 408 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6984 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Themen zum Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade: PEUGEOT 408: Der neue, dynamische Fastback